Newsletter

Die monatlichen Newsletter

Follow-up

Die Essensverteilaktion für notleidende Familien lief Mitte Mai an und wurde dankbar von den Basotho entgegengenommen. Sie waren so überwältigt von den Mengen an Essen und dadurch völlig sprachlos. Wenn hier sonst mal Essen von einer internationalen Hilfsorganisation ausgegeben wurde, dann war es meist nur ein Sack Maismehl und ggf. falls noch eine Flasche Öl oder ein Kohlkopf dazu, das wars. Egal, wie groß die Familie auch war. Und das auch nur einmal, nicht regelmäßig. Halt‘ eben nicht für einen ganzen Monat. Doch das war unser Anliegen, Menschen versorgt wissen und sie durch die schwere Zeit begleiten mit genug Essen für einen ganzen Monat.

Zwischen den Ausgaben sind wir und unsere Teamkollegen, die in den jeweiligen Verteil-Dörfern wohnen damit beschäftigt die Essenempfänger zu besuchen.Hausbesuch bei einem alten Basotho

Es macht einen so großen Unterschied die Menschen zudem noch zu besuchen, anstelle ihnen nur das Essen in die Hand zu drücken und auf Weiterlesen

Kategorien: Infos, Newsletter | Ein Kommentar

Viele Neuigkeiten

Herzliche Grüße aus Lesotho! Lange habt ihr nichts mehr von uns gehört. Das liegt daran, dass wir alle Hände voll zu tun hatten. Im Moment haben wir eine wirklich erfüllte Zeit. Viele neue Möglichkeiten den Menschen von Jesus zu erzählen, regelmäßige Outreach Teams, die uns besuchen, Gemeindeaufbau, Feldarbeit, … Ach, und noch viel mehr. Daher hier mal ein etwas breiter gefächertes Update.

 

 

 

Endlich ein Geländewagen

Nach über 1,5 Jahren Spenden sammeln, suchen und beten haben wir nun endlich den Geländewagen gefunden und gekauft, den Gott für uns vorgesehen hat. Wie so oft war Gottes Plan anders als das, was wir uns gedacht hatten. Wir haben immer nach einem Toyota Hilux mit Ladefläche geschaut. Wir waren bei vielen Gebrauchtwagenhändlern und Privatverkäufern in Südafrika und Lesotho. Und auch im Internet haben wir kontinuierlich geschaut. Bei einem Händler hat Christiane dann mal auch noch einen anderen Geländewagen fotografiert, der zwar kein Hilux war aber sie dachte sich, dass ich, Stephan und die Jungs den bestimmt cool finden würde. Bevor sie die Bilder aber uns zeigen konnte hatten wir ein Teamtreffen. Während des Treffens meinte Ntabileng, die auch von unserem OM Lesotho Team ist, dass sie neulich für uns und das Auto gebetet hatte. Dabei hat sie ein deutliches Bild von einem bestimmten 4×4 gesehen, von dem sie denkt, dass der für uns bestimmt ist. Als sie anfing zu beschreiben was sie gesehen hatte, fing Christiane an die Bilder, die sie eigentlich nur zum Spaß gemacht hatte auf ihrem Telefon zu suchen. Als sie diese dann Ntabileng zeigte, wurde sie ganz aufgeregt und versicherte, dass das genau der Wagen ist, den sie im Gebet gesehen hatte. Nun zeigte Christiane die Bilder auch mir. Beide waren wir ein wenig verwirrt, da es nicht das war was wir eigentlich erwartet hatten. Da es dann beim Händler alles wie geschmiert lief und der auch über den Preis mit sich reden ließ, wurde der Wagen gekauft.

Seid dem wir den 4×4 nun haben sind wir schon in Bergdörfer vorgedrungen, die eigentlich nur zu Fuß oder mit dem Esel zu erreichen sind. Jetzt planen wir für Ende September eine Tour durch verschiedene abgelegene Dörfer um dann dort den Jesus Film zeigen zu können.

  

Noch mal einen herzlichen Dank an alle die sich so großzügig an der Finanzierung des Geländewagens beteiligt haben. Wir sind Weiterlesen

Kategorien: Infos, Newsletter | Ein Kommentar

Powered by WordPress.com.