Danke! Danke!

Nach gut zwei Wochen intensiver Vorbereitung, konnten wir heute endlich die Auslieferung der Essenspakete im großen Rahmen starten.
Man meint ja, dass es in schwierigen Zeiten einfach sein sollte, dass Essen zu den Leuten zu bringen. Aber da täuscht man sich …. zum Einem muss man kulturelle Traditionen beachten und mit Dorfältesten und Vertretern der Dorfgemeinschaften verhandeln, wie, wo, wann man an welche Leute Essen rausgeben darf. Auf der anderen Seite müssen wir aber auch beim Namen der bedürftigen Familien sammeln ein Datenschutzrecht nach Europäischen Vorbild beachten.

Es war schwierig die benötigten Mengen von knapp 4 Tonnen Lebensmittel zu bekommen. Durch die Lebensmittelknappheit sind die Preise leider auch noch enorm nach oben geschnellt. Doch beharrliches Verhandeln und Gottes Gunst haben dann aber alles wie gewünscht zusammengebracht.

Am Mittwochfrüh sind alle Männer von unserem OM Lesotho Team in die Distrikt Hauptstadt gefahren und haben Maismehl, Weizenmehl, Salz, Zucker, getrocknete Bohnen, Speiseöl, Seife und Hefe gekauft und in den Geländewagen mit großem Anhänger geladen. Die Fahrt zurück nach Moteng in dem überladenen Wagen, ging nur langsam die Berge hoch und dauerte deutlich länger. Die sonst immer nervigen Straßensperren der Polizei waren diesmal einfach, als wir erklärten was wir für die Dörfer in den abgelegenen Regionen geladen hatten.

Heute konnten wir in den ersten 3 Dörfern anfangen das Essen an die Bedürftigen auszugeben. Weiter unten findet ihr ein paar Bilder vom Tag. Und morgen, Freitag, werden wir in weiteren Dörfern Hilfspakete ausgeben. Bis Samstag werden wir dann gut 4 Tonnen Lebensmittel an 30 Familien mit fast 200 Menschen geliefert haben.

Doch zuerst möchten wir diese Gelegenheit nutzen all den Unterstützern und Spendern herzlichst zu danken.

Danke! Danke! Danke!

Eure Unterstützung hat heute vielen Menschen Freudentränen in die Augen getrieben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gern möchten wir so lange wie es notwendig ist, Essen an die ausgeben, die sonst keine Hoffnung haben. Und dazu auch die Anzahl der versorgten Familien deutlich erhöhen.  Jede weitere Unterstützung dafür ist sehr willkommen. Im letzten [Blogartikel] findet ihr am Ende eine genauere Erklärung zu den Kosten und wie gespendet werden kann.

Und auf Instagram findet ihr fast täglich neue Bilder.

 

Eure Familie Schmidt

Kategorien: Infos | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Danke! Danke!

  1. Siegfried Goseberg

    Tolle Arbeit, macht richtig Spass die Geschichte zu lesen – haette gerne mitgemacht/Great job, it’s a pleasure to read this story – would have loved to be part of this

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: