… und wieder kein Wasser!

Wiedermal haben wir kein Wasser in unseren Wasserleitungen. Diesmal ist es nicht die Dürre, da der Caledon River, von dem wir das Wasser beziehen, genügend Wasser führt.

Diesmal ist es leider das doch weitverbreitete Missmanagement der kleinen Dorfverwaltungen. Eine wichtige, oder besser gesagt, DIE wichtigste Pumpe der Wasseraufbereitungsanlage in Fouriesburg ist kaputtgegangen. Die Pumpe bringt das Wasser vom Fluss in die Anlage. Doch obwohl die Pumpe so systemkritisch ist, gibt es keinen Ersatz vor Ort. Am Donnerstag hatte man festgestellt, dass die Pumpe kaputt ist, weil das Wasser ausblieb. Erst am Freitag hat man daraufhin die defekte Pumpe ausgebaut und nach Welkom geschickt. Welkom ist 200km entfernt und die nächste größere Stadt wo eine Firma die Pumpe reparieren könnte. Doch wenn die am Freitagnachmittag dort eintrifft, passiert vor Montag gar nichts. Daher rechnen wir frühestens Mitte nächster Woche mit einer Verbesserung der Wassersituation. … wenn alles gut geht.

In der Zwischenzeit haben wir alle unsere Kanister und großen Wasserflaschen zusammengesucht und sind in Merings Kloof in die Berge gefahren wo eine Quelle trinkbares Wasser ausgibt.

 

Gerne würden wir anfangen das Regenwasser von unserem Hausdach aufzufangen und für die Klo-Spülung und Gartenbewässerung zu nehmen. Und in solch einer Notsituation wie jetzt würde wir dann davon unseren gesamten Wasserbedarf decken.
Ein 750l JoJo Tank mit Anschlussleitungen würde hier ca. 250EUR kosten. Geld, das wir derzeit leider nicht übrighaben. Wenn uns aber jemand bei dem Projekt unterstützen möchte, wären jede Spende herzlich willkommen.

Paypal Spendenbutton


(oder auf unserer privates Bankkonto)

 

Kategorien: Familie, Infos | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „… und wieder kein Wasser!

  1. Pingback: … und bald mit Regenwasser! | Familie Schmidt in Afrika

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. von Contexture International.

%d Bloggern gefällt das: