Gebet um Regen

Ein Gastbeitrag von Bärbel Doering.
Bärbel ist die Leitung des Basisteams von Schmidts. Nebenbei ist sie noch Religionslehrerin in einer Grundschule im Norden Berlins. Im Oktober war sie in Südafrika und Lesotho um Schmidts beim Umzug nach Lesotho zu helfen.


 

Gebet um Regen

Seit einer Woche bin ich zurück aus…..diesmal möchte ich schon sagen, aus Lesotho. Ich durfte beim Umzug helfen und gaaaaaanz viel sehen und viele Menschen treffen. Aber von dieser sehr bewegenden Zeit will ich hier gar nichts erzählen.

Es ist trocken in Südafrika und Lesotho. Als ich gefragt habe, wofür ich beten soll: Bete für Regen.

    

Ha’Molapo im Dezember 2016                                                            Derselbe Ort im November 2017

In meiner ersten Schulwoche bin ich nicht ganz so perfekt vorbereitet. Mein halbes Herz ist noch in Afrika, ich kann nicht denken. Also habe ich Zeit, mit den Kindern mehr zu quatschen als sonst. In der 2. Klasse entspinnt sich ein Gespräch über das Wetter. Die Sonne knallt in mein Klassenzimmer, was ich genieße. Die Kinder sind genervt von der Sonne. Aber Regenpause fänden sie noch schlimmer….Und weil diese Gruppe Chrissi und Stephan vom Afrika Tag in der Schule im Juli her kennt, erzähle ich von der schlimmen Trockenheit in Südafrika und Lesotho. Die Kinder fangen sofort an, zu überlegen, wie man helfen und Schlimmes noch abwenden kann. „Man, kann doch Wasser Eimer im Flugzeug hinschicken oder Flaschen, damit nicht auskippt. Ach, das ist zu teuer für die Menschen. Dann müssen wir auch noch Geld spenden….

Und, „ist es nicht verrückt, dass wir unseren Regen nicht teilen können. Einen großen Wolkenschieber bräuchte man“.

Nadine* ist heute dran, ein Anfangslied zu wünschen: Akeko ofana na Jesu. Das hatten sie am Afrika Tag gelernt, mit Video Clip auf Sesotho, mit Tanzen.

Nun muss ich doch den Vorhang doch vorziehen, um den Clip auf dem Smartboard erkennen zu können. 5 Minuten Lachen, Singen und Tanzen. Einer sagt: „Frau Doering, dann kann doch jetzt der Vorhang zu bleiben und wir machen Licht an.“ „Nein, dadurch dass wir zu viel Strom verbrauchen, verändert sich das Wetter auf der Erde und es gibt zu wenig Regen in Lesotho…“ Klimawandel in einem Halbsatz erklärt.

Jetzt will ich endlich mit dem Thema anfangen. „St. Martin teilt den Mantel“, wie passend.

Aber das geht immer noch nicht. Sonja* sagt: „Frau Doering, können wir nicht dafür beten, dass es in Afrika regnet?““ Jetzt gleich?“ (Ich bin zurückhaltend mit Gebet in der öffentlichen Schule.)

“ Ja!“ Als ich die anderen Kinder frage, sind alle dafür. Möchte jemand laut beten? 5 Kinder melden sich. Eigentlich will ich mich nur mit ihnen im Schneidersitz auf den Boden im Kreis hinsetzen. Aber einige knien sich hin und die meisten machen einfach mit. Und so knie ich mitten an meinem Schultag mit den Kindern und bete mit ihnen. Neben den Gebeten um Regen, bittet einer:“ Lieber Gott, bitte hilf uns, dass wir weniger Strom verbrauchen.“

Sehr bewegt, verlasse ich nach dieser Stunde meinen Raum. Ich habe das nicht geplant. Ich hatte auch noch nie mit den Kindern gebetet.

Am nächsten Tag fragen sie mich, ob es schon geregnet hat. Nein. Dann beten wir nochmal? Drei knien sich gleich wieder hin, sind ein paar Sekunden ganz still und setzen sich dann wieder auf ihren Stuhl. Freiwillige Hausaufgabe: Um Regen beten.

Am Nachmittag schreiben mir alle „meine“ verschiedenen Afrikaner, dass es regnet. Auch wenn dieser Regen längst nicht ausreicht, bin ich Jesus so dankbar, auch um meiner Klasse willen.

Da mich die Landschaft in Lesotho wieder total beeindruckt hat, ist mir die krasse Trockenheit erst gar nicht aufgefallen. Erst beim Vergleichen der Fotos wird es dann für mich ganz deutlich: Wenn es nicht sehr bald ergiebigen Regen gibt, steht eine erneute Dürre bevor. Der Grenzfluss Caledon ist ausgetrocknet, die Trinkwasserreserven mussten angebrochen werden, die Felder können teilweise gar nicht bestellt werden und es gibt nur einige Stunden am Tag Wasser. Ich möchte euch sehr herzlich und dringend bitten: Schließt euch dem Gebet der Kinder um Regen an.

Eure
Bärbel

*) Name aus datenschutzrechtlichen Gründen geändert.

Kategorien: Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: