Kurzer Rückblick

Ein paar Wochen sind nun schon wieder vergangen, dass Stephan und Michael (unser Teamleiter)in Deutschland waren. Er hatte zwei große Veranstaltungen mit Geschäftsleuten, die interessiert daran sind sich an dem Projekt in Lesotho zu beteiligen. So kann eine Unterstützung finanziell sein, oder in Form von ausgebildete Fachmitarbeiter, die sie kostenlos zur Unterstützung geschickt werden (Ärzte, Handwerker, …), oder in Form von Materialspenden.

611

(Auf jeder Veranstaltung gab es natürlich auch einen Infotisch.)

Es wurde viel berichtet und präsentiert von Michael und Stephan. Viel wurde gefragt und sich ausgetauscht und gefachsimpelt. Zwischen den zwei großen Veranstaltungen gab es noch so einige Meetings mit der Leiterschaft von OM Deutschland und der Schweiz um über die Arbeit in Lesotho zu fachsimpeln.

766

 

Auch wurden die Beiden gleich als Mitarbeiter in dem Engage-Programm (sehr zu empfehlen wenn du Interesse hast in die Mission zu gehen!) in der Mühle (OM Zentrale in Mosbach) in der ersten Woche mit eingespannt. Und zwischendrin haben Stephan und Michael es sogar noch geschafft einen Abstecher nach Berlin zu machen um Familie und unsere Heimatgemeinde zu besuchen.

464

Alles im allen war es eine volle und erfüllte Zeit in Deutschland. Die Beiden (Stephan und Michael) schauen gerne zurück. Sie waren dann aber doch recht dankbar nach den drei langen Wochen wieder bei der Familie zu sein. Na und wir auch!

Kurz vor Stephans Abreise kamen Theresa und Daniela (Tochter und Stepahns Schwester) zu besuch. Das war eine so schöne Zeit. Auch verkürzte es gefühlt die lange Abwesenheit des Papas für die Jungs. Wir genossen uns so sehr!!! Es war der erste Besuch unserer ältesten Tochter nachdem sie vor drei Jahren zurück nach Deutschland ging. Ein Wiedersehen mit Freudentränen. Wir hätten sie so gerne noch länger hierbehalten. Aber leider geht jede Zeit einmal zu Ende und so mussten wir sie wieder schweren Herzens ziehen lassen.

432

(auf dem Bild seht ihr uns warm eingepackt. Es war schw…kalt hier im Oktober. Von links nach rechts: Christiane, Silas, Theresa, Emilia, Daniela, Samuel)

Als wir (Christiane, und die Jungs) dann Stephan am Flughafen abholten, fuhren wir sogleich zu unserer Gemeinde in Pretoria und hatten dort die nächsten drei Tage eine Missionskonferenz. Die lief sehr familiär ab. Der einzige Unterschied war halt, dass die „Familie“ eben ein wenig größer war;-) So hielt Stephan erneut eine Präsentation über unser Lesothoprojekt und anschließend hatten wir viele Gespräche mit absolut liebenswerten Menschen aus ganz Pretoria.

Auch lernten wir dort die anderen Missionare kennen, welche unsere Gemeinde unterstützt oder/und ausgesandt hat. Die Mutter des einen Missionars war auch Deutsche und kam aus Berlin. Sie erzählte uns ihre Geschichte wie sie damals über bzw. unter der Mauer hindurch geflüchtet war und dann nach Afrika auswanderte. Aber das ist eine andere Story ;-).

Gleich im Anschluss der Missionskonferenz hatten wir noch 2,5 Tage mit den anderen Missionaren und deren Familien und genossen die Zeit des Austauschs und des Auftankens.

Dann war es wieder Zeit nach Hause zu fahren nach Fouriesburg. Für Stephan war es nach den langen vier Wochen dann ein Endlich. Auf den Rückweg haben wir dann auch noch am Flughafen gehalten und seine Eltern abgeholt, die nun noch zwei Wochen bei uns sind… und wie es nun weiter geht, werde ich im nächsten Bericht schreiben.

882

 

Eure Christiane

Kategorien: Infos | Ein Kommentar

Stephan kommt nach Deutschland

Hier ein kurzes Update.

Stephan fährt morgen hier aus Fouriesburg los und wird am Freitag in Frankfurt, Deutschland ankommen. In den folgenden drei Wochen wird er und sein Teamleiter für OM durch Deutschland und die Schweiz reisen um die Arbeit von OM in Lesotho vorzustellen. Am Sonntag, den 7. Oktober wird er dann auch zum Gottesdienst in unserer Heimatgemeinde, in der EMK Berlin-Lankwitz sein.

Stephan wird gelegentlich updates von der Reise auf seiner Facebookseite posten.

 

Eure Familie Schmidt in Afrika.

Kategorien: Familie, Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Lesotho Promo Video jetzt auch in Deutsch

Derzeit ist unsere älteste Tochter Theresa zu Besuch bei uns. Sie arbeitet in Deutschland für eine Firma die Filme und Fernsehserien ins deutsche synchronisieren.

Da haben wir doch die Gelegenheit und ihre Fähigkeiten gleich genutzt und sie gebeten das Lesotho Promo Video in Deutsch zu synchronisieren.

Seht selbst, aber ich denke das hat sie sehr professionell gemacht.

Liebe Grüße,

Familie Schmidt (derzeit wieder nach über 2 Jahre komplett und vereint)

Kategorien: Infos | Ein Kommentar

Powered by WordPress.com. von Contexture International.